Das kleine Einmaleins der Online Werbung (Teil III)

Neben den bisher aufgeführten Formen der Online Werbung existieren noch vier weitere wichtige Mittel und Wege, potenzielle Kunden zu erreichen. Vor allem die Wirkung von Suchmaschinen und ihren Tools sollte vom Werbenden keinesfalls unterschätzt werden.

Bild: euroweb.de

3 x 1 = E-Mail Werbung

Die gute alte E-Mail ist derzeit eines der beliebtesten Mittel, um online Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten.
Wird eine dementsprechende Marketing-Kampagne gut organisiert, kann sie sehr viel Aufmerksamkeit bei potenziellen Kunden erzielen. Diese werden durch Werbebotschaften in E-Mails angesprochen und können durch den Klick auf einen Link zur Internetpräsenz des werbenden Unternehmens geleitet werden. Mit Hilfe einer Auswertungssoftware wird die Anzahl dieser Klicks gezählt und verwertet.

E-Mail Marketing kann in zwei verschiedenen Formen durchgeführt werden:

  • Standalone Mailing
    • Hier werden die Mails in unregelmäßigen Abständen verschickt und weisen keinen redaktionellen Inhalt auf. Sie enthalten ausschließlich die Werbeanzeige, in welcher nur ein Produkt oder Thema beworben wird.
    • Zeichnen sich durch ihre Exklusivität aus.
    • Beispiel: Sonderaktionen oder„Last-Minute-Angebote“

 

  • Newsletter
    • Die Werbung und/oder Informationen werden regelmäßig per E-Mail an eine Gruppe von Empfängern gesendet.
    • Voraussetzung: Diese haben sich selbst als Interessenten in eine Newsletter-Liste eingetragen, das Einverständnis liegt also vor.
    • Werbung als Text, HTML oder auch PDF
    • Das Öffnen der E-Mails und das Klickverhalten der Leser können zu statistischen Zwecken registriert und ausgewertet werden.

Die Vorteile von E-Mail Marketing sind vielfältig. Der Werbende kann mit wenig Aufwand eine hohe Anzahl von Kunden auf der ganzen Welt erreichen. Die Botschaften sind persönlich adressiert, sodass der Empfänger ihnen automatisch mehr Beachtung schenkt.
E-Mail Marketing ist kostengünstig und leicht messbar. Der Werbende kann problemlos die Anzahl der Empfänger, die Öffnungs- sowie die Klickraten ermitteln.

WICHTIG: Das Einverständnis des Empfängers für die Werbekontaktaufnahme muss IMMER vorliegen!

 

3 x 2 = Suchmaschinenwerbung (SEA)
Unter SEA (= Search Engine Advertising) versteht man das Schalten von Anzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen. Suchmaschinenwerbung ist ein effektives Mittel, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Durch die Auswahl passender Keywords vermarktet der Werbende sein Produkt schnellstmöglich und minimiert Streuverluste.
Zwar sind die Anzeigen kostenpflichtig, ermöglich jedoch kurzfristig eine hohe Reichweite.

Beispiel: Google AdWords

SEA, Foto: Sina Hermannstädter

SEA, Bild: Sina Hermannstädter

 

3 x 3 = Suchmaschinenoptimierung (SEO)
Die SEO (= Search Engine Optimization) führt langfristig zu einer guten Platzierung in Suchmaschinen. Es wird vorab geklärt, unter welchen Keywords die Anzeige auffindbar gemacht werden soll. Hierbei wird in OnPage- und OffPage-Optimierung unterschieden:

  • OnPage-Optimierung
    • Beschäftigt sich mit allen technischen und inhaltlichen Maßnahmen auf dem Werbedokument selbst.
    • Erstellen von qualitativen, einzigartigen und themenrelevanten Seiteninhalten inklusive deren Optimierung hinsichtlich Formatierung, Überschriften, etc.
    • Die Suchmaschine bewertet die Relevanz einer Seite entsprechend ihrer internen Verlinkung, dem Text, Meta-Daten (= Basisinformationen) und der Seitenarchitektur.
    • Diese Faktoren werden suchmaschinenkonform angelegt, was die Aufnahme in den Suchmaschinen-Index erleichtert.

 

  • OffPage-Optimierung
    • Beschäftigt sich mit der Popularität einer Seite im Netz
    • Hierbei geht es vor allem um einen guten Linkaufbau
    • Die Gesamtheit der Links, die auf eine Website verweisen, wird als Link Popularität bezeichnet und ist von sehr hoher Bedeutung für das Ranking innerhalb der Suchmaschinen-Ergebnisliste.
      • Interne Links: die Verlinkung der Seiten der Websites untereinander
      • Externe Links: Links auf andere Websites
      • Backlinks: Eingehende Links von anderen Websites
    • Weitere Möglichkeiten der Offpage-Optimierung: Eintragungen in Verzeichnisse/Directory, Presseveröffentlichungen und -informationen, Wikipedia, Social Media, Blogs, Foren, (Social) Bookmarks.

Um den Erfolg der SEO zu messen, bedarf es Hilfsmittel, die die entsprechende Bewertung erleichtern. Auf dem deutschen Markt existieren mehrere kostenlose und kostenpflichtige SEO-Analyse Tools. Die bekanntesten sind Searchmetrics Suite/Essentials, Sistrix Toolbox, Advanced Web Ranking und Strucr.

SEO, Foto: Sina Hermannstädter

SEO, Bild: Sina Hermannstädter

 

3 x 4 = Affiliate Marketing
(eng.: „verbinden“, „angliedern“)

Hierbei handelt es sich um ein Partnerprogramm oder um eine Vertriebskooperation im Internet. Das Produkt wird nicht direkt, sondern indirekt über einen Affiliate verkauft. Dieser tritt im Verkaufsprozess als Werbebotschafter oder Vermittler zwischen Kunden und Händler auf. Die Funktion des Affiliate ist die Bewerbung von Produkten und Services. Für eine erfolgreiche Vermittlung erhält er eine Verkaufsprovision (vgl. Makler). Mit Hilfe eines einzigartigen Links für ein Produkt, den der Affiliate von einem Affiliate-Netzwerk oder einem Händler im Internet bekommt, kann exakt nachgewiesen werden, wie viele Personen von ihm vermittelt wurden.

Beispiel: fluege.de, check24.de, trivago.de

Abrechnungsmodelle:

  • Pay-per-Click (PPC): Hier wird der Affiliate für jeden Klick eines Users auf einen Werbelink bezahlt.
  • Pay-per-Lead (PPL): Zu einer Provisionszahlung kommt es, wenn ein User einem Link auf die Seite des Merchants folgt und sich dort anmeldet oder eine Kontaktaufnahme startet.
  • Pay-per-Sale (PPS): Hier wird erst eine Zahlung fällig, wenn der Kunde einem Link folgt und dadurch auf der Seite des Merchants einen Kauf von Waren bzw. Dienstleistungen oder eine Zahlung tätigt. Die Provisionen können dabei entweder einen fixen Wert aufweisen, prozentual an den Umsätzen gemessen oder nach Warengruppen getrennt berechnet werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*