Journalismus Ausbildung: Medienstudium

Medienstudium in Deutschland

Medienstudium Im Medienstudium arbeitet man auch oft daheim am Laptop.

Bei der Frage nach einer eventuellen Journalismus Ausbildung, sollte man sich Gedanken machen, ob ein Medienstudium überhaupt in Frage kommt.

Dabei sollte man bei der Wahl des eigenen Medienstudiums nicht nur auf Online-Tests zurückgreifen, sondern sich auch weiter informieren. Die Website fachochschule.de listet 307 verschiedene Ergebnisse für das Suchwort „Medienstudium“ auf. Doch welches davon passt perfekt zu einem.

Generell sollte man bei jedem Medienstudium darauf achten, dass man Voraussetzungen wie NC und etwaige Fähigkeiten erfüllt. Wer nicht grafisch begabt ist sollte also kein Medienstudium mit dem Schwerpunkt Grafik & Design belegen – außer man mag Herausforderungen. Leute, die sich nicht mit Technik auseinandersetzen möchten, haben in einem Medienstudium ebenso wenig verloren, wie Menschen, denen es an Kreativität fehlt.

Journalismus Ausbildung – Doch warum sollte man sich überhaupt für ein Medienstudium bewerben?

Absolventen eines Medienstudium sind in der Medienwelt, aber auch in zahlreichen anderen Branchen beliebt. Nach deinem Studium kannst du dich in einigen Branchen bewerben:

  • Bewegtbildstudios
  • Verlage für Print
  • Radio
  • Multimedia-Agenturen
  • Kulturspezifische Agenturen
  • Marketing, PR und Werbung

Immer mehr Hochschulen und Universitäten bieten einen Medienstudium-Bachelor oder sogar Master an und das zurecht. Da diese Branche auch in Zukunft wachsen wird, ist man mit einem Medienstudium auf der sicheren Seite.

Privatleben verknüpfen

Viele private Dinge laufen heutzutage medial ab. Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat und andere soziale Netzwerke, mit denen man sich persönlich auskennt können im Medienstudium von Vorteil sein. Wer beispielsweise regelmäßig auf Content-Seiten wie YouTube oder SoundCloud aktiv unterwegs ist, kennt bereits viele der Tricks und Kniffe in der Medienbranche. Ob das nun Clickbait-Überschriften, Backlinks oder SEO-relevante Tipps sind. Gerade Leute, die sich privat mit Bild- und Tondesign auseinandersetzen sind prädestiniert für ein Medienstudium.

Vorteilhaft kann es auch sein, einen eigenen Blog oder gar eine komplette Homepage zu leiten. Diese kann man nicht nur nutzen um Arbeitsproben zu zeigen, sondern auch noch als zusätzliche Referenz für die eigene Bewerbung auf den Medienstudiumsplatz benutzen.

Auch als Journalismus Ausbildung ist ein Medienstudium hilfreich.

Was tut man ohne Abitur?

2 Kommentare zu Journalismus Ausbildung: Medienstudium

  1. Sehr schöne auflistung über das Medienstudium. Mich sprechen vor allem die Inhalte PR und Marketing an. Bin jetzt nur am überlegen, welche Hochschule die richtige ist. Könnt Ihr da eine besonders empfehlen? Was haltet ihr von der WAM Die Medienakademie? Habt Ihr da Erfahrungswerte gewonnen?

    • Erinnert mich vom Aufbau etwas an die deutsche POP, also solltest du da vorsichtig sein, ob der Abschluss anerkannt wird und ob sich die Preise lohnen. Leider kenne ich die WAM nicht direkt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*